Das Kultgetränk aus Österreich bei uns im Test – Almdudler

[Werbung]

Hallo Produktgenießer.

Kaum zu glauben, aber Almdudler gibt es nun seit ca. 65 Jahren.

Dem ein oder anderen ist das Kultgetränk aus Österreich noch aus der Kindheit lebhaft in Erinnerung. Und es sind schöne Erinnerungen.

Das Kräutergetränk hat sich im Laufe der letzten Jahrzehnte weiterentwickelt. So ist es nicht verwunderlich, dass es Almdudler seit längerer Zeit zuckerfrei erhältlich ist.

Kann sich die zuckerfreie Variante sich gegen das Original mit Zucker behaupten.

Wir haben den Vergleichstest gemacht und haben beide Almdudler-Limonade Varianten von der A. & S. Klein GmbH & Co KG dauerhaft kostenlos zum Testen erhalten.

Zunächst ein paar Worte zu Almdudler (Quelle: Almdudler):

Almdudler ist seit 1957 das österreichische Original mit der einzigartigen Geheimrezeptur aus natürlichen Alpenkräutern. Und das ganz ohne Konservierungsstoffe und künstliche Aromen.

Das österreichische Familienunternehmen steht damals wie heute für Geselligkeit und Miteinander, denn Almdudler verbindet die Menschen und ist dort, wo Menschen zusammenkommen. Mitten im Leben.

„Wenn die kan Almdudler hab’n, geh‘ i wieder ham!“

Almdudler-Logo: Logoquelle: Almdudler

Almdudler ist mitten im Leben, natürlich echt und anders als erwartet. Mit anderen Worten: Almdudler ist überall dort, wo Menschen zusammenkommen. Die erfrischende Alpenkräuter-limonade ist seit 1957 österreichisches Lebensgefühl in der Flasche und erfreut sich seit Jahren auch in der deutschen Gastronomie großer Beliebtheit. „Unsere ikonische 0,35 Liter Glas-Mehrweg-Formflasche ist seit ihrer Einführung im Jahr 1957 die Ikone der Marke“, erzählt Thomas Klein, Miteigentümer von Almdudler. „Dahinter steckt eine Liebesgeschichte. Mein Vater hat meine Mutter zur Hochzeit mit der neuen Almdudler Alpenkräuterlimonade über­rascht und sie in dieser Flasche überreicht. Inzwischen hat sie Kultstatus und weit über die Grenzen hinaus einen sehr hohen Wiedererkennungswert.“ Für das einzigartige Geschmacks­erlebnis von Almdudler werden vielfältige Alpenkräuter, darunter Sonnen­hut, Melisse, Salbei, Enzian und Holunderblüte, gesammelt und sorgfältig verarbeitet. Frisches Quellwasser und Zitronensäure runden die süß-herbe Komposition ab.

Almdudler und Almdudler Zuckerfrei

Nun ein paar Worte zum Produkt selbst (Quelle: A. & S. Klein GmbH & Co KG):

Erstmalig gibt es jetzt Almdudler Zuckerfrei auch in der beliebten ikonischen 0,35 Liter Glas-Mehrweg-Formflasche für Gastronomie, Getränkeabholmärkte, Spätis, Kioske und natür­lich auch für den Lebensmitteleinzelhandel. Die erfrischende, zuckerfreie Almdudlersorte klei­det sich damit ab sofort so kultig wie das Original. Nur eben zuckerfrei und mit nur 1,4 Kiloka­lorien pro 100 ml. „Mit Almdudler Original und Almdudler Zuckerfrei verzeichnen wir in Deutschland ein zweistelliges Wachstum. So freuen wir uns sehr, dass wir in diesem Jahr unserem Almdudler Zuckerfrei eine ikonische und nachhaltig umweltfreundliche Verpackung geben“, betont Gerhard Schilling, Geschäftsführer von Almdudler. „Damit kommen wir den Wünschen aller Almdudler Fans nach, die zwar auf Zucker, aber nicht auf das einzigartige Almdudler Geschmackserlebnis verzichten möchten.“ Die zuckerfreie Erfrischung kommt wie die komplette Produktpalette von Almdudler ohne Konservierungsmittel aus und ist vegan zertifiziert.

Das Flaschendesign erinnert direkt an die Anfangszeit von Almdudler. Bewahrt das Bewährte kann man hier sagen, auch wenn das Flaschendesign mit der Zeit gegangen ist.

Die zuckerfreie Variante hat lediglich an der Flaschenseite zwei Aufkleber mit den wichtigsten Informationen zum Produkt im Vergleich zum Original.

Wir haben beide Varianten gut gekühlt probiert. Zunächst das zuckerhaltige Original.

Glas/ Flasche 0,35L – Bildquelle: Almdudler

Einfach lecker. Hier hat sich in unseren Augen nichts an der Rezeptur geändert. Die Kohlensäure prickelt am Gaumen und wird von den Kräuteraromen gut unterstützt. Sehr erfrischend, lecker und einfach rund. Besser kann man es nicht machen!

Nun zur zuckerfreien Variante: Der erste Schluck aus der Flasche ist identisch zum Original. Doch im Nachgeschmack kommt das Süßungsmittel Aspartam zu stark zum Vorschein. Das schmälert das Geschmackserlebnis gegenüber dem Original leider ein wenig. Dadurch wirken die Kräuteraromen weniger intensiv und erscheinen zu süß. Viele zuckerfreie Varianten haben da ein ähnliches „Problem“, was das Geschmacksbild angeht.

Almdudler-Varianten

Menschen, die grundsätzlich nur zuckerfreie Varianten trinken, werden trotzdem mit der zuckerfreien Variante von Almdudler nichts falsch machen.

Es ist auch schwer an ein Produkt heranzureichen, das seit ca. 65 Jahren auf dem Markt erhältlich ist und nach wie vor sich großer Beliebtheit erfreut.

Ein Tipp: Almdudler als Eiswürfel zubereiten und mit in das Getränk geben. Ein kleiner Kick im Geschmack und auch optisch ein Hingucker.

Mehr erfahrt ihr unter dem folgenden Link: Almdudler

Euer EnjoyNews Produkttest-Team.

Titelbildquelle: Almdudler

Almdudler-Kiste 24*0,35L Glas/ Flasche; Bildquelle: Almdudler

#almdudler #original #gemeinsamdudeln #zuckerfreitagschallenge #zuckerfreitag #lassunsdudeln #zuckerfrei #kasuend #süßstoff #formflasche #glasflasche #neu

(Visited 10 times, 1 visits today)