„Frühlingsluft in Stangen“ im Wenkers – Elf Varianten Spargel: Sanft gegart, überbacken als Suppe oder im Salat

„Frühlingsluft in Stangen“ – so wird der Spargel manchmal im Volksmund bezeichnet. „Spargel schmeckt tatsächlich so frisch und leicht wie eine Frühlingsbrise“, stimmt Chefkoch Matthias Wiesener zu. Er zaubert in seiner Küche gleich elf Variationen des beliebten Stangengemüses für die Gäste des Wenkers, dem Stammhaus der Kronen-Brauerei am Alten Markt.

Im Volksmund heißt es auch: „Bis Johannis nicht vergessen: sieben Wochen Spargel essen!“ Am 24. Juni, dem Johannistag, ist die Spargelzeit traditionell beendet – auch im Wenkers. „Bis dahin sollte man jede Gelegenheit nutzen, um Spargel erntefrisch zu genießen“, betont Chefkoch Matthias Wiesener.  Denn Spargel steckt voller wichtiger Vitamine und hat dabei gerade mal 20 Kalorien pro 100 Gramm. So gesund und dazu noch so köstlich! Für den Wenkers-Chefkoch ist es deshalb eine Freude, Spargel für die Gäste zuzubereiten.

Quelle: PR:Event:Wilberg; Foto: Harald Kamke

Damit für jeden Geschmack etwas dabei ist, bietet Matthias Wiesener elf verschiedene Spargelgerichte an: zum Beispiel als Spargelcremesuppe mit dem hausgebackenen Biertreberbrot (EUR 5,90), überbacken auf Schnitzel (EUR 17,90) oder als Beilage zu Lachs, Rumpsteak oder Rinderfilet. Natürlich kann man Spargel im Wenkers-Restaurant auch einfach pur genießen mit etwas Butter oder Sauce Hollandaise und jungen Kartoffeln (EUR 12,90).

WENKERS am Markt, Betenstraße 1, 44137 Dortmund, www.wenkers.de

Quelle: PR:Event:Wilberg

Fotos: Harald Kamke

Bilduntertitel: Spargelzeit im Wenkers: Küchenchef Matthias Wiesener tischt ab sofort elf Spargelkreationen auf.

(Visited 117 times, 1 visits today)