Grillido – Die Wurst-Revolution im Test

[Werbung]

Hallo Produktgenießer,

der Sommer befindet sich aktuell auf dem Höhepunkt der Temperaturen.

Da ist es nicht verwunderlich, dass viele von euch die Zeit im Freien genießen. Und was passt dazu mehr, als eine Grillparty mit Freunden und der Familie?!

Hier kann für jeden etwas dabei sein. Ob vegetarisch, fleischhaltiges, Salate und mehr.

Doch gerade im Bereich Fleischiges scheint die Auswahl unendlich zu sein. Und selbst für den ernährungsbewussten Menschen sind „magere“ Würstchen sehr wichtig. Auf den guten Geschmack einer Wurst wollen dabei die wenigsten verzichten.

Und wenn man nach solchen Würsten schaut, stößt man ziemlich schnell auf die Produktpalette von Grillido.

Wir haben eine kleine Sortimentsauswahl von Grillido zum Test erhalten (Werbung – die Produkte wurden uns kostenlos zur Verfügung gestellt).

Zunächst ein paar Angaben zu Grillido (Quelle: Grillido GmbH):

Wir bei Grillido haben ein großes Ziel: Wurst-Genuss mit super Nährwerten. Deshalb ersetzen wir den „Geschmacksträger” Fett mit besonderen Zutaten wie Blattspinat, Sauerkraut, Emmentaler oder Paprika. Getreu unserer Philosophie:

 

Bestes Fleisch. Natürliche Zutaten. Und sonst nix!

Natürlich: Wir sind stolz auf unser traditionelles Metzgerhandwerk. Natürlich ohne Zusatzstoffe.
Lecker: Deutsches Qualitätsfleisch und erlesene Gewürze sorgen für den leckeren, puren Geschmack.
Smart: Viel Eiweiß, wenig Fett, Low Carb – ideal für Ernährungsbewusste und Sportler!

 

Deshalb haben wir die wahrscheinlich natürlichste Zutaten-Liste der Wurst-Welt. Zeit für eine neue Wurst.

Wir hatten folgende Wurstvarianten im Test:

  • Grillwurst Bavaria
  • Grillwurst 7:1 Packung
  • Grillwurst Frankreich
  • Grillwurst Brasilien
  • Grillwurst Spanien

Bei den Einzelpackungen sind je vier Würstchen enthalten.

Auf der Produktverpackung stehen neben Zubereitungstipps Angaben zu Nährwerten, Zutaten und eine allgemeine Beschreibung der Produkte.

Hier zwei Beispiele (Quelle: Grillido GmbH):

Grillwurst Bavaria

Schweinefleisch trifft auf traditionell-bayerische Zutaten, wie frisches Sauerkraut, deftiges Rauchfleisch und Gewürze wie Kümmel, Majoran und einen Hauch Senf. So schmeckt die Bavaria! Dieses 4er Pack Gourmet-Wurst wird aus Qualitätsgründen nach der Produktion schockgefrostet und kommt tiefgekühlt durch Trockeneis bei dir an. Bitte stelle sicher, dass dein Paket beim ersten Zustellversuch angenommen werden kann, damit die Kühlkette nicht unterbrochen wird! 

Dass Rauchfleisch eine Zutat der Bavaria werden muss ist klar: Es ist eine typisch deutsche Spezialität, wird schon seit Jahrhunderten durch Pökeln & Kalträuchern haltbar gemacht und bringt Raucharomen in die Wurst, was der Bavaria zu ihrem unverwechselbar deftigen Geschmack verhilft. Auch das weltbekannte Sauerkraut ist tief in der deutschen Küche verwurzelt: Es wird meist als Beilage serviert, schmeckt aber mindestens genauso gut in der Bratwurst. Eine wichtige Geschmackskomponente ist auch der mittelscharfe Senf: Ob Süßer Senf zur Weißwurst oder mittelscharfer Senf zur Bratwurst, Deutschland ist die Senf-Nation.

7:1 Packung

Kannst du dich noch an die 7:1 Packung der Deutschen gegen die Brasilianer bei der WM 2014 erinnern? Wir haben diesem legendären Sieg eine legendäre Wurst-Packung gewidmet: 7 Deutschland-Bratwürste treffen auf 1 Brasilien-Bratwürstchen! Feure jetzt zusammen mit Fußball-Legende Mario Basler die Deutschen an und haue die Brasilianer in die Pfanne.

Ob auf dem Rasen in Russland oder auf dem Grill im Garten: jetzt beginnt die heiße Phase. Zaubere deinen Freunden bei der nächsten Grillparty ein ganz besonders großes Lächeln ins Gesicht! Zur Fußball-Weltmeisterschaft trumpft unser Heimatland mit 7 leckeren Deutschland-Bratwürsten aus bestem Schweinefleisch auf. Die weltmeisterlichen Zutaten Sauerkraut, Rauchfleisch und einem Hauch Senf auf ersetzen dabei den “Geschmacksträger Fett” – getreu unserer Grillido-Philosophie: Bestes Fleisch. Natürliche Zutaten. Und sonst nix!
Auch wenn es für die Brasilianer 2014 gar nicht gut lief – die Brasilien-Wurst bringt brasilianisches Feuer auf deinen Grill: Bestes Beef, herzhafter Emmentaler und feurige Chili lassen nicht nur Ailtons Herz Samba tanzen!

Die Zubereitung ist denkbar einfach. Von jeder Seite werden die Würstchen 3 Minuten gebraten.

In der Pfanne dauert die Zubereitungszeit allerdings etwas länger und die Würstchen werden auch nicht so braun im Vergleich zum Gartengrill.

Man merkt schon bei der Zubereitung auf dem Grill, dass die Würstchen nicht durch das Fett platzen. Da kann es für manche so vorkommen, dass die Würstchen scheinbar gar nicht fertig sind!

Aber auch ein paar Minuten länger schaden den Würstchen nicht.

Wir haben auch bei der Zubereitung ein wenig experimentiert. Vor dem grillen haben wir die Würstchen in ein heißes Wasserbad (in der Folie) gelegt und sie so garen lassen. Danach kurz auf den Grill.

Doch nun zum Geschmack:

Die Bavaria-Variante erinnert stark vom Geschmack her an die kleinen Würstchen aus Süddeutschland. Hier merkt man wirklich, dass das Fett reduziert wurde. Doch Sauerkraut schmeckt man gar nicht heraus. Woran dies liegt, kann man nur vermuten. Das ist aber bei dieser Variante im Gesamten auch nicht so tragisch. Das Rauchfleisch schmeckt man sehr deutlich heraus. Das gibt dieser Variante das gewisse Etwas.

Bei der Brasilien-Variante waren wir von der leichten Schärfe der Chili wirklich begeistert. Die Chili unterstützt den Geschmack und bringt das Gegenstück zum er „süßlichen“ Käse. Hier merkt man beim Genuss, dass es sich um Rindfleisch handelt. Das Fleisch ist kräftiger und intensiver und wirkt dabei sehr mager.

Die Frankreich-Variante ist neben der Brasilien-Variante unser Favorit!

Durch den enthaltenen Hirtenkäse kommt Würze in das Hähnchenfleisch. Das Blattspinataroma ist dabei eher am Rande „erschmeckbar“. Alles in allem eine runde Sache.

In der „Spanien-Wurst“ ist eindeutig der Knoblauch im Vordergrund des Geschmacks. Die sehr würzige Chorizo-Bratwurst liegt von allen Varianten am schwersten im Magen. Wobei fairerweise schwer nicht richtig ist. Hier liegt es eher an der Zusammenstellung der einzelnen Zutaten und Aromen.

Die Deutschland-Würstchen in der 7:1 Verpackung sind fast ähnlich im Geschmack wie die Bavaria-Variante. Grundsolide könnte man sagen. 😉

Es ist wirklich hervorzuheben, dass es sich bei allen Zutaten um natürliche Zutaten handelt. Künstliche Geschmacksverstärker findet man hier vergebens. Und das ist genau richtig.

Im Schnitt kann man sagen, dass ein Würstchen 1,25 € kostet. Für den bewussten Genuss geht dies in Ordnung.

Leider findet man Informationen wie „wo kommt das Fleisch her“ nur im Bereich FAQ auf der Internetseite von Grillido. Hier wünschen wir uns, dass dies mehr hervorgehoben und ausführlicher beschrieben wird. Für den Konsumenten ist es heutzutage wichtiger denn je, woher welche Zutaten stammen. Auch das Thema Bio wird sicherlich noch eine Rolle bei Grillido spielen. Denn das ist er stärkste Markt, der in den letzten Jahren im Bereich Lebensmittel gewachsen ist.

Weitere Informationen findet ihr unter dem folgenden Link:

Grillido

Euer EnjoyNews Produkttest-Team.

(Visited 38 times, 1 visits today)