Produkttest – Fenstersauger WX7-60CE1 von AEG

Hallo Produktgenießer.

Für die wenigsten von uns gehört Hausarbeit zu den tollsten Arbeiten.

Gerade wenn man sich dem Thema Fensterreinigung widmet, stäuben sich bei den meisten die Haare.

Der Aufwand ist immens.

Die einen reinigen Fenster mit einem Lappen, Spüli und einem Trockentuch. Die anderen nutzen Zeitungspapier zum Trocken.

Doch gerade wenn man streifenfreie Fenster haben möchte, sind die genannten Mittel wenig erfolgreich.

Hier hält nun auch die Technik Einzug.

Wir haben von AEG Electrolux den AEG Fenstersauger WX7-60CE1 zum Test erhalten.

Zunächst die Angaben laut Hersteller:

Ultimative Reinigung ohne Rückstände. Mit dem AEG WX7 Fenstersauger erleben, wie schön Nichts sein kann: keine Schlieren, keine Streifen, kein Tropfen – einfach nur perfekt sauber. Jedesmal. Mit nur 60 db(A) ist dieser innovative Fensterreiniger WX7-60CE1 zugleich auch sehr leise. Reinigt dank starkem Lithium-Akku bis zu 60 Minuten ohne Unterbrechung.

60 Minuten Akkulaufzeit

Dank starkem Lithium-TurboPower-Akku reinigt der WX7-60CE1 bis zu 60 Minuten ohne Unterbrechung. So können Sie bis zu 180 m2 oder auch 60 Fensterflächen schaffen.

 

Ultraleise mit 60 dB(A)

Wer sagt eigentlich, dass Haushaltshelfer laut sein müssen? Mit nur 60 dB(A) ist der WX7 gerade so leise wie ein normales Gespräch.

Schlieren- und streifenfrei

Dank Abziehlippen aus Naturkautschuk – wie auch in der professionellen Fensterreinigung – können Sie schonend alle glatten Oberflächen im Haus säubern. So sorgen Sie für streifenfreie Hygiene auf Tischplatten, Fliesen, Glasflächen, Spiegel oder auch Autoscheiben. Der WX7 sorgt für ein makelloses Ergebnis, egal in welche Richtung gereinigt wird.

Inkl. 29cm breite Saugdüse und weiteres Zubehör

Im Lieferumfang des WX7-60CE1 ist die große 29 cm breite Saugdüse mit Abziehlippe aus Naturkautschuk enthalten. Es wird ebenfalls eine 250 ml Sprühflasche mit Mikrofaser-Wischbezug, welcher bei 60 °C waschbar ist und 20 ml Glasreingerkonzentrat mitgeliefert.

Das Gerät ist in einem orange-schwarzem Design gehalten und liegt trotz der Größe gut und sicher in der Hand.

Die Installation/ der Zusammenbau geht einfach von der Hand, so dass man direkt mit dem Fensterwischen und Fenstersaugen beginnen kann.

Die Sprühflasche ist mit dem Konzentrat schnell befüllt. Man benötigt nur wenige Sprühstöße für ein Fenster. Mit dem Wischeraufsatz verteilt man die Fensterreinigungsflüssigkeit auf der gesamten Fensterglasoberfläche.

Doch nun folgt die Absaugung.

Oben am Fenster angesetzt, saugt der Fenstersauger von AEG die Flüssigkeit auf. Man muss hier nur wenig Druck von oben nach unten anwenden.

Je nach Fensterbreite sind hier drei Absaugvorgänge nötig.

Natürlich muss die abgesaugte Flüssigkeit/ Schmutz irgendwo hin. Der Auffangbehälter des Fenstersaugers lässt sich vom eigentlichen Gerät entfernen und für die Entleerung gut vorbereiten.

Nach der Reinigung aller Fensteroberflächen, lässt sich der Fenstersauger in seine Einzelteile zerlegen und gut verstauen.

Unser Fazit:

Selten hat eine Fensterreinigung so viel Spaß gemacht, wie mit diesem Gerät.

Das Design ist nicht schrill (trotz den orangefarbenen Akzenten) und zweckmäßig.

Mit der 29cm breiten Saugdüse reinigt man mühelos jedes Fenster. Die Saugkraft konzentriert sich nicht nur in der Düsenmitte, sondern zieht sich über die gesamte Breite.

Ein Pluspunkt in Sachen Effektivität.

Das Auftragen der Wischerflüssigkeit ist einfach. Vor allem ist die Reinigungsflüssigkeit sehr sparsam in der Anwendung. Je nach Verschmutzungsgrad kommt man mit dem Inhalt von 250ml lange aus. Ein weiterer Pluspunkt zum Thema Nachhaltigkeit.

Auch das Reinigen des Gerätes und des Zubehöres ist praktisch angelegt. So lässt sich der Wischerbezug in der Waschmaschine reinigen und der Wassertank ist für die Spülmaschine geeignet. Aber auch per Hand ist die Reinigung kein Problem.

Und wie sah das Reinigungsergebnis aus? Absolut streifenfrei. Hier hält der Hersteller Wort.

Sollte man auch nach der Reinigung noch ein paar Tropfen auf der Glasfläche sehen, setzt man kurz den Fenstersauger an und weg sind die Tropfen.

Die Fensterrahmen sollte man allerdings auf herkömmlicher Weise mit einem feuchten Lappen und einem Plastikreiniger reinigen. Und das auch vor der Reinigung mit dem Fenstersauger.

Mal von dem Design abgesehen, können wir dem Gerät fünf von fünf Punkten geben.

Weitere Informationen (auch Produktvideos) zum getesteten Produkt findet ihr unter folgendem Link:

AEG WX7 Fenstersauger

Euer EnjoyNews Produkttest-Team.

(Visited 65 times, 1 visits today)