Produkttest – PowerCube Extended Remote von allocacoc

Hallo Produktgenießer.

In der heutigen Zeit bekommt man Steckdosen-/ Stromleisten von verschiedenen Herstellern und in verschiedenen Ausführungen. Doch selten findet man eine Steckdosenleiste, die genau den persönlichen Anforderungen entspricht und dabei noch ein ansprechendes Design hat. Wir haben für euch den PowerCube Extended Remote getestet. Zur Verfügung gestellt von der Firma allocacoc aus den Niederlanden.

Lieferumfang:

  • 1 PowerCube Extended Remote
  • 1 PowerRemote (Fernbedienung)
  • 1 Dockingstation
  • 2 Powerstripes

Die Eckdaten:

  • Anschlüsse: 4 Steckdosen, 1 Stecker (Schukostecker – Typ F – CEE 7/4)
  • Kabellänge: 1,5 m
  • Leistung 3680 Watt maximal
  • Stromstärke 16 Ampere maximal
  • 250 Volt
  • mit Kindersicherung
  • Maße vom PowerCube: 7,5 cm x 7,5 cm x 7,5 cm
  • Maße vom PowerRemote: 6,4 cm x 6,4 cm x 1,9 cm
  • Gewichtangabe PowerCube: ca. 400 g
  • Gewichtangabe PowerRemote: ca. 50 g
  • Material: Kunststoff
  • Farbe: Weiß, Grau, Orange

Schon bei auspacken fällt das innovative Würfeldesign auf. Die Verpackung ist aus einem stabilen Hartplastik und modern designt. Das Farbdesign ist schlicht in Weiß, Grau und Orange gehalten. Durch die Würfelform passt es gut in alle Ecken des Haushalts. Neben einer ausführlichen Anleitung zur Installation, die es in verschiedenen Sprachen gibt, erhält man eine Dockingstation zur sicheren Befestigung auf dem Boden, auf Gegenständen oder Schreibtischen.

Dockingstation

Diese kann man mit zwei Powerstripes (im Lieferumfang enthalten) befestigen. Am Kabel ist ein Plastikscharnier angebracht welches es ermöglicht das Kabel elegant an der Wand zu befestigen.

PowerCube Remote

Die Fernbedienung kommt ganz ohne Batterien aus. Ein positiver Punkt in Sachen Nachhaltigkeit.

Um eine Verbindung von der Fernbedienung zum Würfel zu schaffen drückt man 5 Sekunden den Schalter auf dem Würfel. Danach blinkt der Würfel und mit einem Klick auf der Fernbedienung sind beide Geräte gekoppelt. Bei unserem Test fällt auf, dass die Reichweite der Fernbedienung enorm ist. Getestet haben wir eine Entfernung von 15 Meter. Der Hersteller gibt sogar eine Reichweite von 30 Meter an. Allerdings sollte man hier ein paar Punkte beachten. Ist der Funkweg mit Gegenständen zugestellt (Zum Beispiel mit einem Schrank oder anderen elektronische Geräten wie einem Fernseher), ist die Bedienung der Fernbedienung nur eingeschränkt möglich. Hier kann es passieren, dass das Signal von der Fernbedienung zum PowerCube nicht ankommt.

PowerRemote Rückseite PowerRemote

 

 

 

 

 

 

Im Haushalt oder im Büro kann das ab und an der Fall sein. Die Fernbedienung ist sogar auf dem Boden mit Schuhwerk nutzbar. Bequemer geht es nicht.

Die Sicherheit des PowerCubes ist gewährleistet. Die vier Steckdosen sind Schutzkontaktsteckdosen. Ein weiterer Pluspunkt (gerade für Familien mit Kindern oder Haustieren gut).

PowerCube

Wir haben verschiedene elektronische Geräte gleichzeitig angeschlossen (PC mit Telefonanlage und Druckern; Waschmaschine, Trockner und Standheizung; Fernseher, Musikanlage und Handy). Hier wollten wir testen, wie belastbar der PowerCube ist. Bei keinem Testszenario wies der PowerCube Schwächen auf. Alle Geräte funktionierten einwandfrei.

Die Fernbedienung lässt sich mit mehreren Cubes kombinieren. Das spart Zeit und Geld.

Der aktuellen Verkaufspreise liegen zwischen 22,- Euro und 30,- Euro.

Unser Fazit:

Der PowerCube konnte uns in allen Anforderungen überzeugen. Einziger Kritikpunkt ist hier die Docking-Station.

Wirklich eindrehen kann man sie in den Steckplatz nicht. Leicht nach links oder rechts gedreht hält sie sich in der Steckerfassung. Durch die Halterung geht auch ein Steckplatz verloren. Hier kann jeder selber entscheiden, wie wichtig einem dieser Punkt ist.

Die Würfelform ist eine willkommene Abwechslung und ein „Eye-Catcher“. Diese Bauart schafft Platz und ist weniger hinderlich als Standartsteckdosenleisten.

Der PowerCube ist in verschiedenen Ausführungen (unter anderem mit USB-Anschluss) erhältlich. Das macht ihn zum perfekten Begleiter auf Reisen oder bei der Nutzung im Alltag. Das Preis- und Leistungsverhältnis ist gut.

Wer jetzt denkt „Wie kommt man auf den Namen allocacoc“, sollte den Namen rückwärts lesen.

Weitere Informationen zum PowerCube und zur Firma allocacoc findet ihr unter folgendem Link:

allocacoc

Euer EnjoyNews Produkttest-Team.

 

 

(Visited 399 times, 1 visits today)