Produkttests – Gosch Fisch Weine vom Badischen Winzerkeller

Hallo Produktgenießer,

einige von euch haben über Ostern den ein oder anderen leckeren Tropfen genossen.

Sei es zum Ostermenü oder in geselliger Runde nach dem Essen.

Nicht selten werden Fischspezialitäten zu Ostern gegessen. Dazu sollte man dann auch den passenden Wein haben.

Wir haben vom Badischen Winzerkeller die Gosch-Fisch-Weine zum Test erhalten.

Sind sie wirklich ein idealer Begleiter zu Fischgerichten?

Zunächst die Angaben laut Hersteller:

Die Sylter Marke GOSCH, bekannt für feine Fischgerichte, weiß, was zu einem guten Fisch gehört – nämlich ein guter Wein.

Daher haben die GOSCH Fischspezialisten in enger Zusammenarbeit mit den Kellermeistern des Badischen Winzerkellers den GOSCH-FISCH-WEIN entwickelt – eine Linie, die Fisch und Wein bestmöglich verbindet. Diese guten Tropfen sind so abgestimmt, dass sie geschmacklich perfekt zu den besonderen Aromen von Fisch und Meeresfrüchten passen.

2015er Weißer Burgunder

2015er Weißer Burgunder

Charakter:

Ein voller, intensiver Wein mit schöner Säure und frischer Zitrus-Note.

Trinkempfehlung:

Ein idealer Begleiter zu deftigen Fischgerichten mit Seefischen aus Nord- und Ostsee.

  • Jahr 2015
  • Anbaubereich: Baden
  • Geschmacksrichtung: Trocken
  • Alkoholgehalt: 13,1 % Vol.
  • Restsüße 5,8 g/ L
  • Gesamtsäure: 6,3 g/ L
  • Allergenhinweis: Enthält Sulfite
  • Trinktemperatur: 8-12° Celsius

2015er Spätburgunder Rosé

Charakter:

Ein vollmundiger Wein mit intensiver Säure und Aromen von Beeren und Pfirsich.

Trinkempfehlung:

Ein perfekter Wein zu würzigen Fischgerichten wie z.B. gebratenem Lachs.

  • Jahr: 2015
  • Anbaubereich: Baden
  • Geschmacksrichtung: Feinfruchtig
  • Alkoholgehalt: 12,5 % Vol.
  • Restsüße: 9,4 g/ L
  • Gesamtsäure: 6,3 g/ L
  • Allergenhinweis: Enthält Sulfite
  • Trinktemperatur: 8-12° Celsius

2015er Rivaner

Charakter:

Ein frischer, fruchtiger Wein mit Noten von Ananas und Banane.

Trinkempfehlung:

Ein perfekter Wein zu Fischklassikern wie Scholle oder Kabeljau.

  • Jahr 2015
  • Anbaubereich: Baden
  • Geschmacksrichtung: Trocken
  • Alkoholgehalt: 11,8 % Vol.
  • Restsüße: 7,5 g/ L
  • Gesamtsäure: 6,9 g/ L
  • Allergenhinweis: Enthält Sulfite
  • Trinktemperatur: 8-12° Celsius

2015er Cuvée Noir

Charakter:

Ein komplexer, tanninhaltiger Wein mit intensiven Beeren- und Kirsch-Noten.

Trinkempfehlung:

Ein idealer Wein zu kräftigen Fischgerichten mit Röstaromen wie z.B. gebratenem Thun- oder Schwertfisch.

  • Jahr 2015
  • Anbaubereich: Baden
  • Geschmacksrichtung: Trocken
  • Alkoholgehalt: 12,5 % Vol.
  • Restsüße: 7,3 g/ L
  • Gesamtsäure: 5,4 g/ L
  • Allergenhinweis: Enthält Sulfite
  • Trinktemperatur: 12-16° Celsius

Das Flaschendesign ist klar. Hier erkennt man sofort, welcher Wein in der Flasche steckt.

Was jedoch auffällt ist, dass die Informationen des Weines nicht auf einer Banderole, sondern direkt auf die jeweilige Flasche gedruckt sind. Das macht die Flasche griffiger.

Wie bei vielen Weinen schon fast üblich, nutzt man einen Schraubverschluss am Flaschenhals.

Wir haben die Weine sowohl im reinen Genuss als auch zu folgenden Fischsorten getrunken:

  • Lachs
  • Thunfisch-Steak
  • Meeresfrüchtecocktail
  • Seezunge
  • Scholle

Auf den Geschmack gehen wir in unseren Fazit ein.

Die Aromen der jeweiligen Weine liegen von den Aromen her angenehm in der Nase ohne dabei aufdringlich zu wirken.

Gerade der Cuvée Noir hat ein sehr beeriges Aroma, was sich bei der empfohlenen Trinktemperatur weiter ausbreitet.

Der Weiße Burgunder ist durch das Ztrusaroma sehr frisch und gerade bei wärmeren Temperaturen erfrischend.

Beim Spätburgunder Rosé merkt man die säurehaltigen Aromen, die durch die enthaltenen Fruchtaromen ergänzt werden.

Der Rivaner wirkt von den Duftaromen her wie ein guter Begleiter im Sommer. Die Noten von Ananas und Banane sind leicht.

Unser Fazit:

Unsere Eingangsfrage, ob die Weine ein idealer Begleiter zu Fisch sind, können wir bestätigen.

So unterschiedlich wie sie im Säuregehalt, den Aromen und in der „Süße“ sind, so flexibel passen Sie sich auch den entsprechenden Fischgerichten an.

Die Duftaromen haben sich bei den ersten „Genussschlucken“ mehr als bestätigt.

Aber auch pur sind die Weine ein guter Begleiter für den Alltag.

Wir haben uns trotz der Unterschiede zu folgendem Ranking entschieden:

  1. Rivaner
  2. Cuvée Noir
  3. Spätburgunder Rosé
  4. Weißer Burgunder

Der Rivaner ist der wohl flexibelste unter den vier getesteten Weinen und passt sich an jeden Fisch hervorragend an. Der Geschmack des Weines ist dabei nicht zu dominierend. Auch die angenehmen Fruchtaromen im Abgang unterstützen diesen Wein als puren Genuss.

Der Cuvée Noir hat ein ausgesprochen beeriges Aroma, welches deutlich am Gaumen spürbar ist. Dieser eignet sich perfekt zu gebratenem Fisch, da die Röstaromen den Charakter des Weines unterstützen. Auch bei einem BBQ ein Gewinn.

Der Spätburgunder Rosé ist mit seinem doch relativen Säuregehalt nicht für jeden Fisch geeignet. Hier überwiegt die Säure vor den Fruchtaromen. Dies macht ihn aber im puren Genuss zu einem erfrischenden Erlebnis.

Der Weiße Burgunder eignet sich für würzige Fischgerichte wie einem Meeresfrüchtecocktail. Die Fruchtaromen ergänzen den würzigen Fischgeschmack. Allerdings ist er im puren Genuss nicht so überzeugend. Er kann seine Stärken am besten in Kombination mit hellen Fischsorten zeigen.

Weitere Informationen zu den Weinen findet ihr unter dem folgenden Link:

Gosch-Fisch-Weine

Euer EnjoyNews Produkttest-Team.

 

 

 

 

(Visited 92 times, 1 visits today)