Review-Kritik „Dog – Das Glück hat vier Pfoten“

[Werbung]

Hallo Filmgenießer,

in unserer heutigen Review-Kritik beschäftigen wir uns mit dem Film „Dog – Das Glück hat vier Pfoten“.

Bei diesem Film feierte Channing Tatum sein Regiedebut.

Was der Film drauf hat, lest ihr in den nächsten Zeilen.

Doch zunächst ein paar Worte zum Inhalt (Quelle: © 2022 LEONINE Studios):

Der Hund ist der beste Freund des Menschen? Für Army Ranger Jason Briggs ist die belgische Malinois-Hündin Lulu eher der Teufel – nur halt auf vier Pfoten. Eigentlich sollte es doch nicht so schwer sein, die Hündin, die gut ausgebildet ist und jahrelang im Militärdienst gedient hat, zur Beerdigung ihres verstorbenen Herrchens zu bringen. Doch mit der aggressiven und hyperaktiven Lulu in einem Auto ist das leichter gesagt als getan. Und so wird der Roadtrip entlang der eigentlich malerischen Pazifikküste zum Alptraum voller aberwitziger Situationen. Doch Jason muss erkennen, dass hinter Lulu mehr steckt, als er auf den ersten Blick sehen kann – und dass ein Hund eben doch ein einmaliger Partner für jeden Zweibeiner ist.

© 2022 LEONINE Studios

Hauptdarsteller Channing Tatum entwickelte DOG – DAS GLÜCK HAT VIER PFOTEN gemeinsam mit seinem langjährigen Freund und Produktionspartner Reid Carolin (u.a. Drehbuchautor und Produzent von „Magic Mike“ & „Magic Mike XXL“), der auch das Drehbuch schrieb und zusammen mit Channing Tatum die Co-Regie führte. Das Ergebnis ist ein Regiedebüt über ein ungleiches Paar, das zugleich unglaublich witzig ist und doch auch ein überaus ernstes Thema in den Fokus rückt: Die posttraumatischen Belastungsstörungen, mit denen viele Kriegsveteranen nach ihren Einsätzen allein gelassen werden. Ein Film, der nicht nur Hundefans berührt.

Über den Film

Der ehemalige Army Ranger Jackson Briggs ist auf der Suche nach einem Neuanfang, als er auf Lulu trifft – eine belgische Malinois-Hündin, die jahrelang im Militärdienst eingesetzt wurde. Gegen Briggs Willen werden sie gemeinsam auf Reisen geschickt. In Briggs Ford Bronco begeben sich die beiden auf einen Roadtrip entlang der US-Pazifikküste, um rechtzeitig zur Beerdigung eines gemeinsamen Freundes zu gelangen. Auf dem Weg dorthin treiben sie sich anfangs gegenseitig in den Wahnsinn, brechen immer wieder Regeln, geraten in jede Menge aberwitzige Situationen – und werden schließlich unzertrennlich.“

© 2022 LEONINE Studios

DOG – DAS GLÜCK HAT VIER PFOTEN ist seit dem 2. September 2022 als DVD, Blu-ray und digital erhältlich.

Die Erwartungshaltung war bei diesem Film groß. Nicht zwangsläufig wegen dem Regiedebut von Channing Tatum, sondern von der erhofften emotionalen Art, die „Tierfilme“ in den meisten Fällen haben und das Herz der Zuschauer berühren.

Das Roadmovie zeigt den seelischen und körperlichen Zerfall zweier im Militärdienst nicht mehr verwendbaren Akteuren. Beide werden seitens des Militärs mit ihren Traumata aufs Abstellgleis gestellt. Und das ist das traurige an diesem Film.

© 2022 LEONINE Studios

Leider holt dieser Film diese Emotionen von Hund und Herrchen nicht stark genug ins Rampenlicht. Die Komödie des Films könnte stärker sein. Das Herzschmerz-/ Tränengefühl könnte über den ganzen Film viel intensiver sein. Grundsätzlich ist das bei Roadmovies eh schwierig. Diese Art von Film ist für einige nicht das passende für einen schönen Kino-/ Filmabend.

Doch Channing Tatum hat dieses Thema sehr bewusst ausgewählt. Es ist eine Hommage an seinen eigenen Hund. Vor dem Tod des Hundes unternahm Channing Tatum noch einen Roadtrip, eher der Hund an einer schweren Krankheit verstarb.

An manchen Stellen wirkt er holprig und vermisst intensivere Comedy mit gepaart mit einem Tiefgang an tränenreichen Gefühlen.

© 2022 LEONINE Studios

Man wird vom Film und dem Inhalt (zwei, die das gleiche Schicksal ereilte und zusammenschweißen) durchaus abgeholt und das macht den Film zu einem soliden Couchfilm. Doch leider nicht mehr. Kein typischer Herzschmerz-Film. Vieles davon, so wie das Ende des Films, ist vorhersehbar.

Channing Tatum hat mit diesem Film ein gutes Regiedebut geliefert mit ausreichend Luft nach oben. Wahrscheinlich wollte er den Zuschauern in diesem Film nicht zu viel Traurigkeit zumuten.

Euer EnjoyNews-Team.

 

Quelle Pressemitteilung: © 2022 LEONINE Studios

Bild-/ Coverquellen (auch Titelbild): 2022 LEONINE Studios

 

 

#Dog #Hund #ChanningTatum #Film #LEONINEStudios #Kino #DVD #Bluray #digital #Review #Kritik

(Visited 1 times, 1 visits today)